PolymerFugenSand

POLYMER STABILISIERTES FUGENMATERIAL

Eine dauerhafte Fuge für natürlich flexible Bauweisen.

trendystone

PolymerFugenSand für Fugenbreiten von 1 - 10 mm benutzt einen polymeren Binder um die Feinpartikel der speziell ausgewählten Sandmischung mit seinen etwas größeren Partikeln zu binden. Wasser aktiviert den Binder. Nach der Sättigung verschließt der Kleber die Brechsandpartikel, minimiert Erosion und Unkrautbefall.

Die feineren Partikel des Brechsandes erhöhen zusätzlich die Festigkeit der Gesamtstruktur der Fuge, so dass es sich ideal für engere Fugen wie z. B. bei Betonplatten eignet.

PolymerFugenSand bleibt flexibel, so dass er thermischen Bewegungen oder Senkungen des Unterbaus widerstehen kann. Anders als synthetisch starre oder organisch ungebundene Materialien, bleibt PolymerFugenSand flexibel und wasserdurchlässig.

Farbtöne: natur, basalt-anthrazit, goldgelb,

Arbeitsmaterial

Sie benötigen: Straßenbesen, Haarbesen, Plattenrüttler, Sprühgerät, Wasserschlauch

  1. Ausschütten trendystone PolymerFugenSand auf eine geeignete Pflasterfläche schütten!
  2. Einfegen trendystone PolymerFugenSand in die Pflasterfugen einfegen! (Fläche muss trocken sein.)
  3. Verdichten Plasterfläche mit Hilfe einer Rüttelplatte verdichten! Fugen bei Bedarf mit trendystone PolymerFugensand auffüllen! (Fläche muss trocken sein.)
  4. Reinigen Pflasteroberfläche reinigen! Staub auf Pflasteroberfläche entfernen (Abblasen der Fläche empfehlenswert!)
  5. Befeuchten Pflasteroberfläche mit feinem Wassernebel befeuchten. Nach Sättigung der Fugen (ca. 5 - 10 min.) die Pflasterfläche mit Wasserstrahl reinigen!

BeachtenSie:

  • Bettung muß ungebunden und wasserdurchlässig sein
  • Einbau nicht über die Pflastersteinfläche hinaus
  • kein Mischen mit anderen Fugenmaterialen - vermindert bzw. ändert die Eigenschaften vom trendystone PolymerFugenSand
  • Einbau des Materials bis und nicht über die Kante des Pflasterstein
       Fugenpflege
  • Sollten Fugen beschädigt, abgenutzt oder verschmutzt sein, muß das betreffende Material vollständig ausgebaut und beseitigt werden.
  • Dann den bewährten trendystone PolymerFugenSand einbauen (siehe Einbauhinweise 1-5).
       Lagerung
  • Es ist notwendig den trendystone PolymerFugenSand trocken zu lagern. Wenn das Material einmal feucht geworden ist, soll das Fugenmaterial nicht mehr verwendet werden.

 

  • Sofort verarbeitungsfertig: trocken einkehren - befeuchten - fertig
  • Hemmt Unkrautdurchwuchs und Sandverlust
  • Dauerhaft flexibel und wasserdurchlässig
  • Umweltfreundlich

 

technisches Merkblatt trendystone PolymerFugenSand

Suchwort... FUGENMATERIALBrechsandpartikelSTABILISIERTESPolymerFugenSandausgewählten