NaturFugenSand

CHEMIEFREIES HOCHELASTISCHES FUGENMATERIAL

Eine dauerhafte Fuge für natürlich chemiefreie und flexible Bauweisen.

trendystone NaturFugenSand

Eigenschaften:
NaturFugenSand ist ein dauerhaft hochelastischer Fugensand für die Verfugung von Beton- und Natursteinpflaster - fertig gemischt.Er ist frei von chemischen Bindemitteln und besteht zu 100 % aus natürlichen  Bindestoffen, die das Sandgemisch vermörteln aber trotzdem nicht vollständig aushärten. NaturFugenSand ist stark wasserdurchlässig und vermindert den Unkrautdurchwuchs.Er ist selbsterneuernd und gleicht mögliche Risse nach jedem Regen aus. Auch nach langer Trockenheit. NaturFugenSand ist manuell oder maschinell einschlämmbar.

Untergrund:
Der Untergrund muss wasserdurchlässig sein.

Stabilität:
Um die maximale Stabilität vom NaturFugenSand zu gewährleisten, sollte die gesamte Tiefe der Fuge ausgefüllt werden. Maximale Stabilität wird erreicht bei vollständiger Austrocknung. Bei Tropfkanten und fließendem Wasser sind geeignete Schutzmaßnahmen zu ergreifen.

Belastung:
Belastungen von Fahrzeugen (kein Schwerlastverkehr), Fußgängern und Fahrradverkehr kann unser NaturFugenSand standhalten.

Verarbeitung:
NaturFugenSand mit ca. 10 L/25 kg homogen mischen (breiig) und mittels Gummischieber in die Fugen (mind. 10 mm) einarbeiten.
Abrütteln (geeignetes Werkzeug) und bei Bedarf nochmals wiederholen.
Einbaumenge ca. 8 kg/qm.
Fläche etwas abtrocknen lassen und mit weichem Wasserstrahl säubern.

Wartung:
In die Fugen sollte je nach Abnutzung etwas neuer NaturFugenSand eingebracht und dann auch wieder bewässert werden. Das neue Material wird sich dem alten Material anpassen und beides wieder eine ganze stabilisierte Masse bilden.

Reinigung:
Graue Rückstande sind das Ergebnis von Staub-Parikeln in den Poren der Pflastersteine, selbst wenn vor dem Wässeren gekehrt wurde.
Die beste Lösung für die Beseitigung der Rückstände ist die natürliche QWeise. Abregnen lassen!
Wenn der Reinigungsprozess beschelunigt werden soll empfiehlt sich die Verwendung einer Bürste und eines Gartenschlauches.

 

nfs

BeachtenSie:

  • Bettung muss ungebunden und wasserdurchlässig sein
  • Einbau nicht über die Pflastersteinfläche hinaus
  • kein Mischen mit anderen Fugenmaterialen - vermindert bzw. ändert die Eigenschaften vom trendystone NaturFugenSand
  • Einbau des Materials bis und nicht über die Kante des Pflastersteins
       Fugenpflege
  • Sollten Fugen beschädigt, abgenutzt oder verschmutzt sein, muß das betreffende Material vollständig ausgebaut und beseitigt werden.
  • Dann den bewährten trendystone NaturFugenSand einbauen (siehe Einbauhinweise 1-5).
       Lagerung
  • Es ist notwendig den trendystone NaturFugenSand trocken zu lagern. Wenn das Material einmal feucht geworden ist, soll das Fugenmaterial nicht mehr verwendet werden.
  • Sofort verarbeitungsfertig: trocken einkehren - befeuchten - fertig

  • Hemmt Unkrautdurchwuchs und Sandverlust

  • Dauerhaft flexibel und wasserdurchlässig

  • Umweltfreundlich

Suchwort... MicrosoftInternetExplorer4HOCHELASTISCHESNaturFugenSandEigenschaftenFUGENMATERIAL