trendy Gesteins-ABC

Eine kleine Einführung in das trendy-Gesteins-ABC

Formen & Format

Kein künstlicher Baustoff kann mit der Formen- und Farbenvielfalt von Natursteinen mithalten. Naturstein kann auf die verschiedenste Art und Weise verwendet werden. Die unterschiedlichen Größen, Farben und Formen ermöglichen den abwechslungsreichen Einsatz in jeden Garten. Für die Verlegung von Natursteinpflaster gibt es verschiedene Möglichkeiten, diese hängen weitestgehend von der jeweiligen Gesteinsgröße ab. Hier unterscheidet man zwischen Mosaikpflaster, Kleinsteinpflaster und Großsteinpflaster.Terrassenplatten aus unterschiedlichen Formaten können wunderbar miteinander kombiniert werden. Häufig wird hierfür ein fest vorgeschriebenes, immer wiederkehrendes Verlegeschema wie z.B. der römische Verband verwendet. Desweiteren gibt es quadratische, rechteckige oder unregelmäßig begrenzte (Polygonalplatten) Terrassenplatten. Polygonalplatten in Form von Bruchplattenbelag oder Zyklopen-Plattenbelag werden findet man werden häufig als Terrassenplatten in südlichen Ländern eingesetzt um ein Feeling von Urlaub, Sonne und Strand zu erzeugen.

Materialien

Die Kulturgeschichte der Steine ist eng verknüpft mit der Evolution der Erde und zeugt davon, daß diese Bodenschätze reine Geschenke der Natur sind. Natursteine bestehen aus verschiedenen Materialien mit unterschiedlicher chemischer Zusammensetzung, Farbe, Festigkeit und Härte. Die Zusammensetzung der Mineralien ist zusammen mit der Porosität maßgebend für die physikalischen, mechanischen und chemischen Eigenschaften der Natursteine. Das äußere Erscheinungsbild wird außerdem durch Form und Größe von Kristallen und Einschlüssen bestimmt. Die Aufgrund ihrer guten Eigenschaften, am häufigsten verwandten Natursteine sind Basalt, Porphyr, Granit, Sandstein und Marmor. Aber es gibt auch weitere Gesteinsarten: Basalt - Granit - Kalkstein - Marmor - Porphyr - Quarzit - Sandstein - Schiefer - Travertin

Oberflächen

Die Möglichkeit der Oberflächenbearbeitung ist abhängig von der Gesteinsart, der Materialstärke und
der Beschaffenheit der einzelnen Minerale im Gestein. Obwohl es für den Einsatz im eigenen Garten keine genormten Vorschriften gibt, was die Rutschfestigkeit der Naturstein-Oberfläche für begehbare Flächen angeht, so empfiehlt es sich, auf polierte Naturstein-Oberflächen zu verzichten und sich stattdessen für eine gesägte, geflammte, gestockte oder ganz edel; geflammt & gebürstete Oberfläche zu entscheiden. Natursteinsorten, welche von Natur aus eine spaltraue Oberfläche aufweisen sind z. B. Solnhofener Kalkstein und Quarzit. Natursteinsorten, deren Oberfläche mechanisch bearbeitet wird sind z. B. Granit (geflammt oder sandgestrahlt), Sandstein oder Kalkstein (gestockt, geschliffen).

geflammt Beim Flammen springen die Quarze des Natursteins auf, und geben dem Material eine raue Oberfläche. Diese Eigenschaft macht man sich meist beim Granit zu Nutze, um die für den Außenbereich notwendige Rutschsicherheit zu erreichen.


geflammt & gebürstet Geflammt und gebürstet ist eine der neuesten Bearbeitungsformen für Natursteinbeläge. Die Gesteinsoberfläche wird in einem Arbeitsgang zunächst beflammt und aufgeraut. Mit Hilfe von Bürsten, in deren Metall- oder Kunststoffborsten Schleifkörner eingearbeitet
sind, wird die beflammte Oberfläche geglättet. Dabei wird die Mikrorauigkeit, die durch das Beflammen entstand, eliminiert. Die Oberfläche fühlt sich samtweich an - eine echte Veredelung! Durch die vom Bürsten softere Oberfläche, setzen sich Verschmutzungen weniger fest und lassen sich leichter entfernen. Häufig kommt gebürsteter Naturstein auch im Innenausbau zum Einsatz. Beim Barfuß
laufen schmeichelt er Ihren Füßen und im Wellnessbereich bietet er eine hohe Rutschsicherheit. gestockt Gestockte Steinoberflächen waren ursprünglich
eine klassische handwerkliche Flächenbearbeitung nur für
Hartgesteine, die in manuellen Arbeitsabläufen vom Groben
zum Feinen vor dem Schleifen und Polieren in Form gebracht
wurden. Dabei werden mit einem Stockhammer, heute mit
Pressluft angetrieben, dessen Arbeitsfläche wie die eines
Küchen-Fleischklopfers mit pyramidenförmigen Zähnen
aussieht, unterschiedlich raue Steinoberflächen erzeugt.
Unterschiede in der Rauhigkeit werden durch die Größe der
Zähne und damit dem Abstand der Zahnreihen zueinander
bestimmt. Gestockte Oberflächen glänzen nicht; sie sind rau
und matt. Neben einer visuellen Oberflächengestaltung bieten gestockte Außenbeläge eine hohe
Rutschsicherheit.
sandgestrahlt Die Oberfläche wird mit Leistungsstarken Sandstrahlgeräten und Strahlmitteln
unterschiedlichster Drücke und Körnungen bearbeitet. Je nach Strahlgut, Strahldruck und
Gesteinszusammensetzung kann eine sehr grobe bis sehr feine Oberfläche erzeugt werden. Das
Strahlgut besteht meist aus aus quarzfreien Materialien wie Korund. Diese Anwendung kann für den
Aussenbereich eine gute Alternative zur geflammten Oberfläche sein.
getrommelt Bei getrommeltem Naturstein handelt es sich um bereits aufs Maß gesägte Platten,
welche in einen Freifallmischer (geschlossene Stahltrommel mit Fassungsvermögen bis zu einigen
Tonnen) unter Zugabe von Quarzsand und Wasser gegeben werden. Durch die Rotation des
Trommelmischers schlagen die Platten aneinander und erhalten ein antikes Aussehen.
spaltrau Für den Aussenbereich bieten sich Produkte an, die von Natur aus eine spaltraue
Oberfläche haben. Spaltraue Oberflächen werden aber auch mit Steinspaltmaschinen hergestellt und
zeigen unbearbeitete (natürliche) Steinoberflächen. Anwendung: Mauerwerksteine, Fassadenplatten
und Bodenbeläge.
geschliffen Geschliffene Oberflächen erscheinen je nach Schleifstufe und Gestein matt bis
halbglänzend und haben den Vorteil, dass die Oberfläche bei Bedarf neu geschliffen werden kann,
wenn sie unterschiedlich abgenutzt wurde (schleichende Verglättung).
poliert Als attraktivste Seite eines Natursteins gilt die polierte Oberfläche. Ein Vorteil der polierten
Flächen ist neben dem Aussehen die gute Reinigungsfähigkeit; als Nachteil bleibt die fehlende
Rutschsicherheit.

Suchwort... NatursteinpflasterunterschiedlichenverschiedensteFarbenvielfaltabwechslungsreichen